Leistungsgruppe des HSV auf statt im Wasser

Trotz der Tatsache, dass das Sennebad auf Grund von Corona noch immer geschlossen ist, trainiert die Leistungsgruppe des Schwimmvereins fleißig weiter. Ob gemeinsame Laufgruppen, Fitnesstraining an der frischen Luft unter strahlend blauem Himmel oder Schwimmangebote im Freibad Schloß Neuhaus. Die Schwimmer halten sich weiterhin mit Sport fit und somit sind alle zuversichtlich, dass sie sportlich und munter wieder starten können, sobald sich die Situation etwas beruhigt.

Um auch mal wieder Wasser zwischen den Zehen zu spüren, stand in der letzten Woche Wasserski fahren auf dem Trainingsplan. Gemeinsam, aber unter Abstand, konnten die Schwimmerinnen und Schwimmer 2 Stunden lang ihr Können auf dem Wasser unter Beweis stellen. Glücklich, endlich mal wieder im Wasser gewesen zu sein, aber auch mit schmerzendem Muskelkater, klang der Abend mit einem gemeinsamen grillen aus.

Kein Vereinstraining vor Ende der Sommerferien

Aufgrund der aktuellen Situation durch das Corona-Virus wird unser Vereinstraining frühestens nach den Sommerferien wieder beginnen.

Wann es genau wieder losgehen kann, wissen jedoch wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Sobald wir konkretere Informationen haben, werden sie an dieser Stelle veröffentlicht.

Wir bitten um Verständnis und hoffen Ihr bleibt gesund !

Leider noch keine Termine zur Wiederaufnahme des Vereinssports

Zwar hat die Landesregierung NRW am 06.05.2020 erste Termine zu Lockerungen beim Sport genannt, jedoch wurden vom Land noch keine Durchführungsbestimmungen für die Nutzung von Sportstätten festgelegt.

Ein zusätzliches Hindernis stellt die Vorgabe des Landes NRW dar, die bestimmt, dass von den Schulen genutzte Räume, und dazu gehören auch Sportstätten wie das Sennebad, nicht von der Öffentlichkeit, inklusive der Sportvereine, genutzt werden dürfen.

Das heißt, erst wenn das Land NRW die Durchführungsbestimmungen für die Nutzung der Sportstätten der Gemeinde Hövelhof mitgeteilt UND die Nutzung von Sportstätten, die auch von den Schulen genutzt werden, für Sportvereine freigegeben hat, können wir den Vereinssport wieder aufnehmen.

Sobald wir konkrete Termine kennen bzw. neue Informationen bekommen, werden wir sie hier auf der Webseite veröffentlichen.

Bis dahin, bleibt gesund!

Absage aller Veranstaltungen des Hövelhofer Schwimmvereins

Die beiden für Ende März geplanten Schwimmwettkämpfe Wichtelpokal und Je kleiner, je feiner werden dieses Jahr nicht stattfinden.

Auch die für den 18.03. geplante Jahreshauptversammlung wird auf noch unbestimmte Zeit verschoben.


Ursprüngliche Meldung:

Der Hövelhofer Schwimmverein e.V. hat sich dazu entschlossen alle seine Trainings (Schwimm- und Trockentrainings) und Kurse bis auf Weiteres abzusagen.

Hintergrund ist der aktuelle Corona-Fall in einer Hövelhofer Arztpraxis und der Schließung der Schulen, Kindergärten, Sennebücherei, des HoT (Haus der Jugend) sowie des Sennebads.


DMS Ostwestfalenklasse der Frauen


von links oben: Lena Müller, Neele Berning, Anna Brockpähler, Laura Kläsener, Jolina Himpel, Finja Berning, Leonie Merschjohann, Sebastian Eschen (Trainer)
 von links unten: Pia Beiwinkel, Kira Schuhmacher, Viktoria Klosek, Franziska Nolte, Lisa Finke, Lorena Hüwelhans, Pia Horenkamp (Trainerin), Karla Fortmeier)

Am 15.02. ging die Damenmannschaft der Leistungsgruppe des Hövelhofer Schwimmvereins beim Deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen in der Ostwestfalenklasse in Beckum mit 13 Schwimmerinnen an den Start. Die Mannschaft zeigte sich in guter Form und schwamm zahlreiche neue Bestzeiten. Die vergleichsweise junge Mannschaft des Hövelhofer Schwimmvereins konnte mit der teilweise deutlich älteren Konkurrenz gut mithalten und bewies wieder einmal, dass Zusammenhalt und Teamgeist die Schwimmerinnen zu Höchstleitungen motivieren konnten. Das Trainergespann Sebastian Eschen und Pia Horenkamp waren sehr zufrieden mit den Leistungen der Mädels und freuten sich, nach vielen Jahren wieder bei einem Ligawettbewerb der Mannschaft an den Start gehen zu können. Am Ende konnte die Mannschaft im Vergleich mit den zwei anderen Durchgängen an dem Wochenende auf dem 15. Platz in der Gesamtwertung der Klasse landen. Der Dank geht auch an die Kampfrichterinnen Pia Beiwinkel und Karla Fortmeier.